Beritt

Beritt bei Neuesreiten

Was genau ist das?

Grundlage meines Berittes ist die reelle Arbeit nach der Ausbildungsskala. Dabei richte ich mich immer nach den Fähigkeiten und Möglichkeiten des Pferdes. Jedes Pferd ist einzigartig und braucht ein individuelles, maßgeschneidertes Training. Durch meine Zusatzausbildung zum OsteoConcept Coach, kann ich Anatomie und Biomechanik des einzelnen Pferdes einschätzen, beurteilen und den Trainingsplan entsprechend gestalten. Damit das Pferd Freude an der Arbeit und am Lernen hat, weder über- noch unterfordert wird, beziehe ich darüber hinaus auch Aspekte der Trainingslehre mit ein.

Ein ungerittenes Pferd hat in der Regel keine Probleme mit dem Gleichgewicht. Steigt der Reiter in den Sattel, verändert sich die ganze Körperstatik. Daher ist mein erstes Ziel, das natürliche Gleichgewicht des Pferdes wiederherzustellen, damit es sich taktrein und losgelassen unter dem Reiter bewegen kann. Dazu gehört auch, das Pferd nie in eine künstlich oder mit Kraft erzeugte Anlehnung zu bringen. Es soll lernen, sich vertrauensvoll an die Reiterhand heranzustrecken. Erst wenn das Pferd dieses Grundprinzip verstanden hat, kann die weitere Ausbildung erfolgen.

Diese Basisarbeit braucht Zeit und Geduld und sollte nicht abgekürzt werden. Anlehnungsprobleme, mangelnde Rittigkeit, fehlende Rückentätigkeit und daraus resultierende gesundheitliche Probleme sind meist die Folge. Daher lehne ich jede Form von Schnelldressur ab. Das Pferd entscheidet über das Lerntempo. In der Ausbildung eines Pferde gibt es keine Abkürzungen!

Mein Leistungsspektrum:

  • Ausbildung des jungen Pferdes
  • weiterführende Dressurausbildung
  • Korrekturberitt
  • Aufbautraining (gerne auch nach Absprache mit Ihrem Tierarzt, Osteopathen etc.)
  • Bodenarbeit
  • Erstellung individueller Trainingspläne

Bis zu einem Umkreis von 30 km rund um Kempten komme ich an Ihren Stall. Weitere Optionen auf Anfrage.

Ein gut gerittenes Pferd wird schöner…